Werbung

Aktuelles

Borna. Ab Montag, dem 11. Juli wird die Witznitzer Werkstraße hinter der Einmündung Pawlowstraße voll gesperrt. Diese Maßnahme dauert voraussichtlich bis zum 26. August und ist notwendig, da die SWBnetz im Bereich der Witznitzer Werkstraße Leitungsumverlegungen vornehmen, die im direkten Zusammenhang mit dem Bau der Autobahn A72 stehen.

Borna.Arbeiten, die im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Bau der Autobahn A72 zwischen Borna und Rötha stehen, machen ab Freitag, dem 24. Juni 2016, eine Sperrung der Anbindung der S48 in Richtung Kitzscher an die B95 notwendig. Dies teilt die Stadtverwaltung Borna mit.

Borna. Im Zuge der Bauarbeiten an der Bundesautobahn A72 und den damit im Zusammenhang stehenden Leitungsumverlegungen durch die Städtische Werke Netz GmbH (SWBnetz) wird eine gestaffelte Sperrung der Pawlowstraße und anschließend daran der Witznitzer Werkstraße notwendig.

Borna/Region. Die Anmeldefristen für den Lutherlauf und die Lutherwanderung gehen in die heiße Phase. Wer an den Sportveranstaltungen im Rahmen des 4. Bornaer Lutherfestes teilenehmen möchte, sollte sich beeilen, um noch einen der begehrten Startplätze zu reservieren.

Borna. Ab sofort können die für die Einkommenssteuererklärung 2015 (ESt1A) sowie für die vereinfachte Steuererklärung 2015 (ESt1V) notwendigen Vordrucke und die dazugehörigen Informationsblätter und Ausfüllhinweise im Foyer des Rathauses der Stadt Borna abgeholt werden. Ein entsprechender Aufsteller mit den Unterlagen befindet sich im Wartebereich der Pass- und Meldestelle.

Auch eventuell zusätzlich benötigte Anlagen sind hier verfügbar. Die Steuererklärungsvordrucke sind kostenfrei.

Die Mediothek Borna ist zum vierten Mal dabei

Borna. In den Sommerferien startet erneut die Lese-Ferien-Aktion „Buchsommer Sachsen", an der mehr als 70 Bibliotheken im gesamten Freistaat teilnehmen.

Borna/Region. Die erste Version des Spielplans wurde versandt und somit steht die Staffelzusammensetzung für die neue Saison fest. Regionalmeister CPSV Volleys Chemnitz steigt wie erwartet in die 3. Liga auf. Der Geraer VC und der VfB 91 Suhl II steigen in die Thüringenliga ab. Da es keinen Absteiger aus der nächst höheren Liga gibt, wird die Staffel mit drei Aufsteigern aus den Landesverbänden aufgefüllt. Zudem tritt der VC Olympia Dresden II wieder mit Sonderspielrecht an. In der Sachsenliga schaffte der TSV Leipzig 76 mit nur einer Niederlage den direkten Wiederaufstieg und wurde souverän Sachsenmeister. In Thüringen war das Titelrennen wesentlich spannender. Gleich drei Teams kämpften bis zum Schluss um den Thüringenmeistertitel. Schlussendlich behielt der VC Blau-Weiß Gebesee die Oberhand, verzichtete jedoch auf den Aufstieg in die Regionalliga Ost. Somit stand dem ambitionierten Vizemeister USV VIMODROM Volleys Jena der Weg in die Regionalebene offen. Einen weiteren freien Startplatz erhielt der Drittplatzierte VC Gotha, dem somit der direkte Wiederaufstieg gelang.