user_mobilelogo

Borna. Inzwischen konnten die notwendigen Leitungsumverlegungen aller Medien im Bereich der Kreuzung Bahnhofstraße/Ecke Angerstraße erfolgreich abgeschlossen werden, um das neue Kanalnetz der Bahnhofstraße an den Bestand anschließen zu können. Der Kanal des Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land in der Bahnhofstraße ist erneuert und es erfolgen nun die Arbeiten im Kreuzungsbereich mit der Wettinstraße sowie parallel die Umbindung der Hausanschlüsse. 

Als nächster Schritt steht der Ausbau der südlichen Gehwege an, wobei mit dem Setzen der Borde begonnen wird. Sobald dies abgeschlossen ist, ändert sich die Fußgängerführung und die Maßnahmen werden im nördlichen Gehweg fortgesetzt. Gleichzeitig beginnen die eigentlichen Straßenbauarbeiten in der Bahnhofstraße. Hier ist der Abschluss bis Ende September geplant. Anschließend geht es im Bereich des Wettinplatzes mit den Erdarbeiten weiter während die Randbereiche und Zufahrten der Bahnhofstraße komplettiert werden. 

Einen Zeitverzug in den Arbeiten brachte die ungeordnete Lage von Leitungen diverser Versorger – darunter in erster Linie Telekommunikationsleitungen – in den Gehwegen. Diese mussten mit viel Aufwand umverlegt werden, um Baufreiheit in der Trasse herzustellen. 

In der Folge geht die Stadtverwaltung Borna davon aus, dass die Arbeiten in der Bahnhofstraße, im Kreuzungsbereich mit der Wettinstraße und dem zentralen Platz bis Ende dieses Jahres planmäßig fertiggestellt werden können. Die Erneuerung des Gehweges entlang der Bahnhofstraße bis zur Deutzener Straße werde allerdings erst im Anschluss daran realisiert werden können.