user_mobilelogo

Schöffen sind ehrenamtliche Richter in der Strafgerichtsbarkeit, die bei den Amts- und Landgerichten in Verhandlungen gegen Erwachsene und gegen Jugendliche mitwirken.

Wer kann Schöffe werden?

Gesucht werden Bewerber/innen, die in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind nur deutsche Staatsangehörige. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Polizeibeamte, Bewährungshelfer usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

Wie wird man Schöffe?

Die Schöffen werden durch Wahlausschüsse bei den Amtsgerichten aus Vorschlagslisten der Gemeinden ausgewählt. Für Jugendschöffen werden die Vorschlagslisten durch die Jugendämter aufgestellt. In Borna durch das Landratsamt Landkreis Leipzig – Telefon 03433241-0.

Die Bewerbungen für die Schöffenwahl sind bei der Stadtverwaltung Borna, Markt 1,
04552 Borna, Allgemeine Verwaltung ab sofort bis zum 30. April 2018 möglich.
Nähere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie unter www.borna.de.
Weitere Informationen liegen im Foyer des Rathauses aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen